Layouttitel
Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

Wir lassen uns noch etwas einfallen! ganz sicher!!!

Queens of Sex

kommt alles noch ... ... ... ... ...

For the People

... ... ... ... ... ... ... ...

Credits

Design Designer

Welcome

Hier werdet ihr
in der nächsten
Zeit erotische
Momente erleben!

Ladys

AmaYa & NaNa
Queens of Sex ....
mehr?

Orgasmus

♀ Phantasie
♀ Frechheit
♀ Leidenschaft
♀ Ergebenheit
♀ Sehnsucht

Loves

♥ Uns
♥ Sex
♥ Männer
♥ Schokolade auf
   nackter Haut

Hates

† Konventionen
† Schüchternheit
† Sexless life
† Fremdgeher
† Poser

Updates

► o3.Sebtember:
Endlich gibt es uns!

Sonstiges

Diese Lücke wird sich noch füllen. [:
Stellung der Woche (Teil 2-4)

Da wir in letzter Zeit sehr faul und vorallem sehr beschäftigt waren müssen jetzt ein paar Nachträge her. Da wir einen wöchentlichen Stellungswechsel versprochen hatten, müssen jetzt drei neue Stellungen her.

 

Also:

Teil 2

 

Reiterstellung:

Variante 1: Klassisch. Die Frau setzt sich mit geradem Rücken auf den Mann und bewegt sich möglichst harmonisch auf und ab, damit der Mann es voll genießen kann. Die Frau kann so selbst Tempo udn Eintrittswinkel bestimmen. Dadurch ist es für viele Frauen sehr schön. Den Männern gefällt es meistens, weil sie so zusehen können, wie die Frau sich bewegt. Außerdem haben sie die Hände frei um an der Brust rumspielen zu können. 

 

Variante 2:  Verspielt. Der Mann bewegt sich unter der Frau. Die Frau muss nur die Position halten. Sie kann allerdings auch sich nach vorne beugen und so dem Mann ihren Busen oder ihren Mund zum küssen und knabbern darbieten.

 

Variante 3: Experimentell. Die Frau setzt ich mit dem Rücken zum Mann auf ihn. Danach geht sie vor wie in Variante 1 oder 2.

 

Variante 4: Harmonisch. Beide bewegen sich gleichzeitig. dadurch wird mehr Kraft freigesetzt und der Sex ist für beide gleich anstrengend/schön. 

 

 

Teil 3:

A Tergo:

Variante 1: Die Frau kniet und stützt sich mit den Unterarmen ab. Der Mann kniet hinter ihr und nimmt sie a tergo, also von hinten. Hiermit ist nicht Analverkehr gemeint, sondern die Stellung in der der Mann von hinten in die Vagina der Frau eindringt. Dadurch kommt der Penis des Manner sehr viel tiefer hinein. Man sollte vorsichtig sein, da es bei ein paar Frauen zu Schmerzen kommen kann, da der Penis gegen den Muttermund und das kann wie gesagt unangenehm werden. Da diese Stellung von vielen als animalisch empfunden wird gibt es hier Kontroversen. Manche mögen sie und sagen, dass es dabei eine Oragsmusgarantie gibt, andere sagen es ist primitiv. Wie auch immer, Fakt ist, dass der wippende Busen die Männer anregt und die Hoden, die unweigerlich gegen den Kitzeler stoßen, die Hände die der Mann frei hat, einen zusätzlich heiß zu machen. Allerdings kann

 

Variante 2: Die Frau beugt sich im Stehen über einen Tisch und der Mann stößt wieder von hinten zu. Dabei ist die Frau noch mehr in ihrer Bewegung eingeschränkt. Alleridngs bietet der Tisch zusätzlich di Möglichkeit sich festzuhalten.

 

Variante 3: Auch Löffelchenstellung. Auf diese Stellung komm ich später zurück.

 

Teil 4:

Im Stehen.

 

Varianten: Man kann eigentlich vieles machen im Stehen. Seid kreativ. Die Frau kann hochgehoben werden und sich auf Hüfthöhe von Mann mit ihren Beinen halten. Die Frau kann auf dem Tisch liegen und nur der Mann steht. Beide Stehen an die Wand gelehnt. Man kann ein Bein anwinkeln. Allerdings geht diese Stellung nur bei Paaren, die nicht zu Unterschiedlich von der Größe her sind. Diese Stellung eignet sich am Besten für Duschen.

 

Heiße Grüße und süße Küsse 

Amaya 

30.9.07 23:06


Gemeinheit!

Wie macht er das bloß? Einmal mit dem Finger schnippen und ich lieg breitbeinig da und hauch nur noch "nimm mich"!....

Okay, so ist es eigentlich nicht wirklich. Im Prinzip war es ganz anders... Nämlich so:

Am Telefon tut er noch auf mega-krank (war er ja auch) und wollte erst gar nicht kommen. Ich meine ultimative Waffe eingesetzt "Du hast er mir aber versprochen... Außerdem hab ich alles so schön vorbereitet." Na ja, er hat dann schließlich eingewilligt zu kommen, wenn ich ihn abhole. Gesagt, getan. Nachdem er dann schließlich in meinem Bett lag, wir schön SmashBrothersMeele gezoggt haben, fing er an an mir rumzufummeln und rumzuknabbern. Ich war irgendwann genervt (oder mega-heiß, dass ich ihn fragte "Wenn du Sex willst, dann sag es einfach!"... Er guggte mich an und sagte nur "Ja". Ich ihm dann den Controller weggenommen um ihn zu küssen. Aber er ist halt typisch Mann und fiel direkt über mich her. Nachdem ich mich an fast gar nichts mehr erinner kann und nur noch weiß, dass ich mehr als einmal gekommen bin, finde ich es sehr wichtig zu erwähnen, dass Männer auch mit Schnupfen (besser bekannt als TMK, was soviel heißt wie Tödliche MännerKrankheit) gut ficken können. Allerdings sollte man sie schonen und dann auch selbst aktiver sein und nicht mehr als einmal fordern.

In diesem Sinne,

Heiße Grüße und süße Küsse

Amaya 

10.9.07 21:23


SEX

Hier habe ich mal einen kleinen Link vorbereitet. Dieser zeigt euch eine Tabelle mit verschiedenen Sexpraktiken und wie ich sie bewertet habe. Natürlich wird die Tabelle regelmäßig überarbeitet und ergänzt.

 

Sextabelle

 

Heiße Grüße und süße Küsse

Amaya 

9.9.07 23:45


Der beste Sex?

Unser heutiges Thema: Der beste Sex!

 

Was ist der beste Sex? Ist Sex überhaupt wichtig? Oder ist unser Partner auch ohne Sex wichtig? 

Meine Meinung: Der Partner ist am wichtigsten. Ganz eindeutig! Aber Sex mit dem Partner finde ich persönlich auch wichtig.

Und nun zum eigentlichen Thema:

Normal-Sex: Der Sex, den man im Alltag hat. Sowas wie, jedes mal vorm Schlafen gehen. Das ist Normal-Sex. Er hat was sicheres, was gewohntes. Er macht Spaß. Und er hält einen fit.

Outdoor-Sex: Meist spontan, selten geplant. Er macht Spaß, ist verrückt und meistens ganz anders, aber: die Mückestiche danach, der dreckige Boden... man darf das nicht unterschätzen ;-)

Versöhnungs-Sex: Man muss dazu sagen: Davor muss man gestritten haben. Und das ist wichtig. Man muss sich mit seinem Partner auch mal fetzen, auch wenn es schlimm ist, aber danach sind die Grenzen neu gesetzt und man kennt sich besser (natürlich ist zu viel Streit ein Beziehungskiller) . Danach Sex zu haben ist toll. Es zeigt einem, dass wirklich alles wieder in Ordnung ist. Und die Verschmelzung lässt einen den Streit schnell vergessen.

Wiedersehens-Sex:  Der Sex, wenn der Partner vorher eine Woche oder länger einen nicht treffen konnte. Er ist schmutzig und meist sehr heftig. Er ist genial. Und man merkt wie sehr man dem Partner gefehlt hat.

 

Also komm ich zu dem Schluss: Jeder Sex ist toll, aber sie haben alle Vor- und Nachteile

 

Heiße Grüße und süße Küsse

Amaya 

8.9.07 16:14


Eine Nacht zu viel ... ?!

Heute will ich ein heikles Thema anschneiden: One-Night-Stands!

Jeder kennt sie. Ihr Ruf ist ein wenig verrucht, es klingt immer ein wenig nach Abendteuer. Alleine der Name ist prickelnd und macht Lust auf mehr.

Doch um ehrlich zu sein: One-Night-Stands sind grausig! Die Realität sieht vollkommen anders aus, als man es sich erträumt. Wenn ich meine Augen schließe ... Und denke, wie mich ein Fremder vernascht, verführt, bekomme ich eine Gänsehaut. Es hat etwas erotisches. So, wie es sein soll. Aus meinen Erfahrungen kann ich ganz anderes berichten: Ich habe meine ONS meist im Internet kennengelernt. An sich diese Tatsache ist schon sehr sehr ernüchternd und nicht gerade prickelnd. Manchmal unterhält man sich ein wenig, manchmal trifft man sich nur. Und genau da fangen die Probleme an: Man trifft sich. Und weiß nicht, was der andere will. Ist der Partner fordernd? Will er lieber verführt werden? Mag er es oral, oder findet er das abstoßend? Es fehlt die Kommunikation. Nach wirklich gutem Sex kann man da lange suchen. Finden wird man ihn nie. Weil er nie zur Sprache kommt!

Genau da besteht eben der Unterschied zwischen ONS und Partnerschaft: In einer Beziehung vertraut man sich, baut aufeinander, kennt Vorlieben, Neigungen, geht auf diese ein. In einem ONS ist das kaum möglich. Deshalb wird man auch meist unbefriedigt und eher erschrocken wieder aufwachen.

Glaubt mir, wenn ihr einen guten ONS haben wollt: Tauscht euch aus! Denn so werden Missverständnisse vermieden! Sagt eurem Gegenüber, selbst wenn es kühl per Mail ist, was ihr wollt, und was ihr erwartet. So kann man sich immerhin abstimmen und fällt nicht ganz blind aufeinander herin. Es kann auch durchaus passieren, dass man gleiche Gedanken hat, was guten Sex betrifft, das man dies zusammen ausleben kann. Und darum geht es schließlich: Guten Sex!

Wenn es um ONS geht, sag ich immer wieder eines: Redet! Fordert! Verführt! Aber sagt einfach was ihr wollt! ... So ist allen geholfen und die Nacht wird keiner von beiden bereuen und es wird auch keine Nacht zuviel sein ...

Innige Küsse, bis demnächst, eure [NaNa] 

6.9.07 00:07


Stellung der Woche

Heute: Missionarsstellung

 

Wir beginnen unseren wöchentlichen Stellungswechsel mit der Missionarsstellung. Sehr klassisch. Sehr langweilig. Zumindest in der Grundform.

Hier sind ein paar Tipps um dieser Stellung mehr Anreiz zu bieten:

1. Winkelt eure Beine an. Euer Freund kann tiefer eindringen.

2. Winkelt eure Beine so weit an, dass sie euren Oberkörper berühren. Er kann noch tiefer eindringen.

3. Winkelt eure Beine an und drückt mit den Füßen etwas gegen den Oberkörper eures Freundes. Auch sehr angenehm und weniger anstrengend als Position 2 ;-)

4. Legt eure Beine über die Schultern von eurem Freund. Es fühlt sich göttlich an.

 

Mehr Stellungen zum Ausprobieren gibt es nächste Woche.

Heiße Grüße und süße Küsse

Amaya

5.9.07 17:09


Oh my goddess!

Was war denn das? Ich meine, dieser Kerl.

Damit ihr versteht wovon ich rede:

Ich sitz mit ner guten Freundin an der Bushaltestelle. Wir denken nicht böses. Kommt so ein voll ekliger Typ vorbei. Viele große Muttermale oder so im Geischt. Vorne keine Zähne. "Wisst ihr wie spät es ist?" fragte er. Da wir ja "nette" Mädchen sind, antworten wir. "Wir haben keine Uhr.." Turmglocken beginnen zu spielen "... aber ich glaube wir haben 20 Uhr." Ich lächel noch freundlich als ich das sage. Er guggt auf seine UHR! "Ja, du hast recht." Wir schweigen. "Wo fahrt ihr hin?". Wir sind doch net so blöd und sagen dem wohin wir fahren "Nach Hause". Er merkts."Wohin genau" Ui, also doch net blöd. "Das geht SIe gar nichts an!" Immer noch höflich. "Och, ich kanns dir richtig besorgen. So gut wirds dir nie wieder einer besorgen. Danach willst du nie wieder einen anderen"... Danke, ich würde jetzt freiwillig lesbisch werden, wäre ich net vergeben. "Wenn sie uns nicht sofort in Ruhe lassen, dann hat das Folgen für sie" Ja, ich bin noch immer höflich und sieze ihn. "Hälst du bitte mal kurz" sagt meine Freundin und gibt mir ihre Tasche, knackt mit den Fingern und guggt ihn böse an. Er zieht den Schwanz ein und haut ab.

 

Auf sowas stehen wir Frauen nun mal so gar nicht! Gepflegtes Äußeres ist ein Muss! Und beim Baggern,liebe Männer, achtet dann bei solchen Sprüchen, wie z.B. "Wieviel Uhr haben wir?", darauf keine Uhr zu tragen!

 

Danke für eure Aufmerksamkeit und Kommentare sind ausdrücklich erwünschtt! (Ob Anregungen, Fragen oder Kritik ;-) )

Heiße Grüße und süße Küsse

Amaya 

4.9.07 22:41


 [eine Seite weiter]